Tag Archives: rotes kreuz

Rückblick auf einen Einsatz in Ostafrika

Von DRK-Delegierter Cornelia Braun

Ende August bin ich aus Nairobi zurückgekehrt. Es war bereits mein dritter Einsatz in der Region Ostafrika. Im Jahr 2007 habe ich unter anderem die Ausbildung zur Gesundheitsversorgung in Krisen- und Katastrophensituationen für freiwillige Rotkreuzhelfer in Kenia organisiert. Der Schwerpunkt dabei lag auf der Vermittlung der Standards der internationalen Not- und Katastrophenhilfe. weiterlesen

Philippinen: Rückblick auf ein gutes Jahr

Von DRK-Delegiertem Andreas Kasseck

Nach fast einem Jahr als DRK-Auslandsdelegierter auf den Philippinen geht es heute zurück nach Deutschland. Rückblickend war es ein gutes Jahr. Viel konnten das Team des Deutschen Roten Kreuzes, gemeinsam mit unseren Kollegen vom Philippinischen Roten Kreuz, bewegen, viel ist noch zu tun.
weiterlesen

Sudan: Gesundheitsversorgung und Nahrungsmittelhilfe für Vertriebene in Nord-Darfur

Von DRK-Delegierter Zaitun Ibrahim

Die Region Darfur ist seit 2003 ununterbrochen Schauplatz eines gewalttätigen Konfliktes. Ganze Gemeinden wurden dadurch vertrieben und fanden sich nach der Flucht plötzlich in Auffanglagern wieder. Die Region Nord-Darfur bildet dabei keine Ausnahme. Seit Ausbruch des Konflikts leben dort tausende Menschen in Lagern – ohne Aussicht auf eine sichere Zukunft. weiterlesen

Haiti: Drei Gesichter – drei Geschichten

Von Sabine Sommer, DRK-Referentin

Noch immer leben viele Menschen seit dem schweren Haiti-Erdbeben im Freien, unter Zeltplanen oder in Notunterkünften. In diesem Jahr bauen wir gemeinsam mit den Betroffenen 2000 weitere Häuser in Leogane, südlich von Port-au-Prince. Doch wer sind diese Menschen, die sich mit Hilfe des Roten Kreuzes ein neues Zuhause aufbauen? weiterlesen

Haiti: Ausflug ins Projektgebiet in Nippes

Von DRK-Delegierter Christina Duschl

Es ist ein schöner, sonniger Tag in Nippes. Wir sind gestern am Nachmittag mit zwei Ausbildern, einem Koordinator und einem Fahrer in die Projektregion gereist, um in drei der sechs Projektgemeinden des DRK Veranstaltungen für Freiwillige Helfer anzubieten, in denen sie Geschichtliches über die Rotkreuz-Bewegung und das Haitianische Rote Kreuz lernen. weiterlesen

Üben in Echtzeit – Vorbereitung auf die Katastrophe

Von DRK-Delegierter Marianna Knirsch

“Nach dem Erdbeben in Japan haben wir in unserer Gemeinde eine große Tsunamiwarnung gehabt”, sagt uns die Direktorin einer Schule bei unserem Besuch in der Gemeinde Maguisoc. “Ich bin sehr froh, dass unsere Gemeinde durch die ausgebildeten Schüler und Lehrer über die Gefahren von Tsunamis informiert war und die Menschen sich auf unser Schulgelände evakuiert haben – der höchste Ort in unserer Gemeinde.” erklärt sie weiter.
weiterlesen

Afghanistan: Die Kinderklinik von Kandahar

Krankenpfleger Ahmad Sabir, kleiner Patient und Christian Schuh auf der Kinderstation Von IKRK-Delegiertem Christian Schuh

Seit über 5 Monaten arbeite ich für das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) als Kinderkrankenpfleger im südafghanischen Kandahar. Das IKRK unterstützt hier seit 15 Jahren das einzige Krankenhaus im Süden des Landes – das Mirwais Regional Hospital. Es verfügt über 350 Betten in der Kinderklinik, Chirurgie, Frauenheilkunde, Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Augenheilkunde und der Inneren Medizin. Außerdem gehört eine große und viel frequentierte Ambulanz zum Krankenhaus. weiterlesen

Haiti: Choleragefahr in den Bergen

Cholerapatient mit Infusion von DRK-Referentin Sabine Sommer

Heute begleite ich Gladys, Marie Christianne und Peterson. Die beiden Krankenschwestern und der Gesundheitsberater bilden eines von drei mobilen Cholerateams des DRK. Seit zwei Monaten besuchen sie täglich Dörfer in der Gegend um Arcahaie, um die Anwohner über Cholera aufzuklären.
Eine Krankenschwester klärt Schulkinder über Cholera auf. weiterlesen

Haiti: Rettungsaktion in Jeremie

von DRK-Referentin Sabine Sommer

Während ich in Jeremíe, Haiti, bin, werde ich Zeuge einer bemerkenswerten Rettungsaktion: Ein sechs Wochen altes Baby ist 5 Uhr morgens ins lokale Krankenhaus eingeliefert worden, mit dickem Bauch. Ein verdrehter Darm unterbindet die Blutzirkulation und der kleine Junge muss dringend operiert werden. Aber es gibt weder einen Chirurgen noch die nötigen Medikamente und Geräte. weiterlesen

Monsieur Olizard – ein Mann der Tat

von DRK-Referentin Sabine Sommer

Damit Haiti wieder auf die Beine kommt, braucht es Menschen wie Monsieur Olizard. Er ist ein Mann der Tat und ein Mann mit Visionen. Voller Stolz zeigt er mir die zwölf neu erbauten Klassenzimmer seiner Schule. Sie sind Teil des Cooperative Transformation Centres, das er leitet. Vor dem Erdbeben wurden hier verschiedene Rohstoffe aus der Umgebung zu Brot, Erdnussbutter und anderen Produkten verarbeitet. Das stärkte einerseits die lokalen Bauern und half andererseits, mit den Verkaufserlösen die Lehrer an der Schule zu finanzieren. weiterlesen