Schlagwort-Archiv: soforthilfe

Bangladesch: ”Meine Arbeit gibt mir Seelenfrieden”

Von Anita Moushumi, Freiwillige beim Bangladeschischen Roten Halbmond

Die 26-jährige Anita Moushumi engagiert sich seit ihrer Jugend beim Bangladeschischen Roten Halbmond. Foto: DRK

Die 26-jährige Anita Moushumi engagiert sich seit ihrer Jugend beim Bangladeschischen Roten Halbmond. Foto: DRK

Seit der achten Klasse bin ich nun schon Teil der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Stets konnte ich mich vielseitig einbringen, um Menschen zu helfen. Ich habe Flutnothilfe geleistet und bei Wiederaufbaumaßnahmen mitgewirkt. Ich habe Menschen während einer Kältewelle geholfen, an einem Impfprogramm und einer Jugendkampagne mitgearbeitet. Auch in der Schule und an der Uni habe ich immer wieder Erste Hilfe geleistet.

Mich in der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung zu engagieren, gibt mir Seelenfrieden. Es hilft mir, Menschen zu erreichen. Jetzt gerade arbeite ich mit dem Deutschen Roten Kreuz an einem Forecast-based Financing-Projekt zur Bekämpfung der Folgen von klimabedingten Naturkatastrophen in Bogra. Ein Pilotprojekt. weiterlesen

Weltwassertag: Lange Fußmärsche durch Hitze und Wüstensand für das unentbehrliche Nass

Von Benjamin Straube, DRK-Delegierter in Somaliland

Yassin ist Wasseringenieur des Somalischen Roten Halbmondes und verantwortlich für die Umsetzung des DRK-Projektes, das die Auswirkungen der schweren Dürre  in Somaliland minimieren soll. Er prophezeite uns gestern einen anstrengenden Tag und er sollte Recht behalten. Sichtlich geschafft steigen wir aus unserem mit rötlichem Wüstenstaub überzogenen Geländewagen. Fünf Stunden unbefestigte Straßen und das heiße Wüstenklima setzen unserem drei-köpfigen DRK-Team zu. Doch wir haben bereits vier verschiedene Siedlungen im äthiopisch-somalischen Grenzgebiet besucht. weiterlesen

Rückkehr nach Gaza

Von Andreas Kasseck, DRK-Programmkoordinator in Ramallah, Westjordanland

Mitte September 2014: Vergangene Woche bin ich zum ersten Mal seit Ausbruch der Kampfhandlungen wieder in den Gazastreifen gereist. Seit Jahren arbeitet das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Gazastreifen in enger Zusammenarbeit mit dem Palästinenischen Roten Halbmond (PRH) und dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) im Bereich der Katastrophenvorsorge.

weiterlesen

Wiederaufbau auf den Philippinen: „Danke, dass Sie uns helfen“

Von Jörg Fischer, Delegierter des DRK auf den Philippinen

„Danke, dass Sie uns helfen.“ – als eine junge Frau mit diesen Worten freudestrahlend auf mich zukommt, stehe  ich gerade am Flughafen. Nichts als Wärme, Dankbarkeit und Güte spricht aus ihren Worten. Kaum zu glauben, dass erst vor einem Monat Taifun „Haiyan“ so viel Unglück über diese Menschen gebracht hat. weiterlesen

Einsatz auf den Philippinen: DRK-Delegierter der ersten Stunde

Von Jörg Fischer, Delegierter des DRK auf den Philippinen

Bereits vier Tage nachdem Taifun „Haiyan“ auf den Philippinen gewütet hatte, landete ich mit einem Militäflugzeug der philippinischen Airforce in Tacloban. Ich bin in erster Linie hier, um den Kollegen des philippinischen Roten Kreuz in dieser Ausnahmesituation logistisch unter die Arme zu greifen. weiterlesen

DRK-Team sichert Versorgung für pakistanisches Dorf, Teil 2

Von Dieter Mathes, DRK-Delegierter in Thatta, Pakistan

Am nächsten Morgen sitzen wir mit unseren Kollegen vom Pakistanischen Roten Halbmond zusammen und besprechen die Details und Möglichkeiten, die wir haben, diesem Dorf zu helfen. Das Glück ist auf unserer Seite, denn unsere DRK-Kollegin Karina überrascht uns mit einem Telefonanruf. Karina ist in Karachi für die Verteilung von Hilfsgütern zuständig und teilt uns mit, dass Zelte, Hygienepakete, Wasserfilter und Essensrationen in den nächsten Tagen zu uns geschickt würden. weiterlesen