Schlagwort-Archiv: überschwemmung

Die Zukunft der humanitären Hilfe – Ein Blick auf den Weltgipfel in Istanbul

von Alexandra Rüth, Referentin Koordination Klimaanpassung

Auf nach Istanbul

Am Samstag, den 21. Mai, packte ich nicht nur meine Koffer, sondern auch Stand-up-Banner, Broschüren, Postkarten etc. und los ging es nach Istanbul. Der erste Humanitäre Weltgipfel (World Humanitarian Summit) begann am Sonntag, den 22. Mai, zunächst mit einer großen Ausstellung. Am Montag, den 23. Mai und Dienstag, den 24. Mai, ging der Gipfel dann mit zahlreichen Veranstaltungen und den Regierungsverhandlungen in die heiße Phase.

Alexandra_Rueth beim World Humanitarian Summit in Istanbul 2016

Alexandra Rüth, DRK, beim World Humanitarian Summit in Istanbul 2016. Foto: DRK

weiterlesen

Vietnam: Unterkünfte und Trinkwasser für die Menschen im Mekong-Delta

Von Guillaume Zangl, Freiwilliger des EU-Projektes EVHAC beim DRK in Vietnam

Seit Anfang April bin ich als Freiwilliger des EU-Projektes EVHAC beim Deutschen Roten Kreuz in Hanoi stationiert. Hochwasser hatte im Herbst 2011 das Mekong-Delta im äußersten Süden des Landes schwer getroffen. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert die Unterstützung des DRK und des Vietnamesischen Roten Kreuzes in einem Wiederaufbau-Projekt für die und mit den Opfern der Überschwemmungen. Vor allem Fischerboote, Haus-Reparatur-Kits, Samen und Wasserfilter wurden an die Bevölkerung verteilt. weiterlesen

Weiterbildungen zur Anpassung an den Klimawandel

Von Dr. Thorsten Klose, DRK-Referent

Das Jahr 2011 stand für mich als DRK Referent für Klimaanpassung ganz im Zeichen von drei umfangreichen Klimawandel-Workshops für unsere Büroleiter in Asien, Afrika und Südamerika.
Die Workshops fanden in Bangladesch, Kenia und Peru statt und neben den Büroleitern nahmen auch die unterschiedlichen DRK Delegierten für Katastrophenvorsorge und die Projektverantwortlichen der verschiedenen nationalen Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften teil. weiterlesen

Pakistan: Nothilfe und langfristige Unterstützung

Von DRK-Delegiertem Jörg Fischer

Anfang kommenden Jahres starten in der südlichsten Provinz Pakistans – dem Sindh – Langzeitprojekte zum Katastrophenschutz, der öffentlichen Gesundheitspflege und zur Sicherung des Lebensunterhalts in drei vom DRK unterstützten Bezirken. Diese Hilfe wurde im Juni 2010 mit dem Pakistanischen Roten Halbmond vereinbart und stellt eine Weiterentwicklung der mittlerweile fast dreißigjährigen Zusammenarbeit der beiden Schwestergesellschaften dar. weiterlesen

Vietnam: Wasserfilter für An Giang

Von DRK-Delegiertem Frank Küppers und der DRK-Mitarbeiterin Thuy Binh Nguyen Thi

Jeder hat im Fernsehen die gewaltigen Überschwemmungen in Thailand und insbesondere in Bangkok gesehen. Die gleichen Wassermassen und Regenfälle bedrohen aber auch die Menschen in anderen Regionen in Südostasien wie hier im Unterlauf des Mekong, wo dieser Kambodscha verlässt und durch Vietnam fließt. Im Oberlauf des Mekongdeltas sind zehntausende von Menschen betroffen die entlang des Hauptflusses oder entlang einer seiner Nebenarme leben. weiterlesen

Philippinen: Rückblick auf ein gutes Jahr

Von DRK-Delegiertem Andreas Kasseck

Nach fast einem Jahr als DRK-Auslandsdelegierter auf den Philippinen geht es heute zurück nach Deutschland. Rückblickend war es ein gutes Jahr. Viel konnten das Team des Deutschen Roten Kreuzes, gemeinsam mit unseren Kollegen vom Philippinischen Roten Kreuz, bewegen, viel ist noch zu tun.
weiterlesen

Jemen: Eine ganze Schule auf den Beinen

Brandübung an einer Schule in Tarim

Brandübung an einer Schule in Tarim

von DRK-Referent Dr. Thorsten Klose

Als wir am frühen Morgen an der Mädchenschule in Tarim ankommen, sind schon alle Lehrer und die 1.700 Schülerinnen auf den Beinen und freuen sich auf die bevorstehende Evakuierungsübung, die für den Vormittag geplant ist. Die Schülerinnen haben sogar kleine Rotkreuzflaggen gebastelt.

weiterlesen

Bangladesch: Demo für die Katastrophenvorsorge

Von DRK-Referentin Anna Böhme aus Bangladesch

Lautes Trommeln und Rufe schallen durch die Straßen. Eine Schar von freiwilligen Rotkreuzhelfern und interessierten Bewohnern zieht durch das Dorf Choto Dail in Bangladesch. Sie informieren Anwohner und Zuschauer darüber, wie man sich im Katastrophenfall verhalten soll. Ich bin mittendrin in dieser lebhaften Menschenmenge. weiterlesen

Pakistan: Flutopfer kehren in ihr zerstörtes Dorf zurück

Von Dieter Mathes, ERU-Teamleiter des DRK in Thatta, Pakistan

Endlich nach Hause, so würde es bei uns heißen, wenn wir nach mehr als sieben Wochen die Rückreise in unser Haus, nach einer schweren Flutkatastrophe antreten könnten. Euphorie würde sich breit machen. Nicht so bei Familie Memon in Thatta im Süden Pakistans, wo die verheerenden Überschwemmungen ihnen alles genommen haben. Sieben schwere Wochen haben sie ausgehalten in einem Lager 40 km von dem Dorf entfernt, in dem sie wohnen. In einem viel zu kleinen Zelt haben sie gewohnt – nur mit dem nötigsten Hab und Gut ausgestattet. Zwei einfache Betten dienen ihnen als Schlaf- und Kommunikationsplatz. weiterlesen

Pakistan: Die Tatkraft der Menschen stärken

Das Wasser stand in Nowshera über drei Meter hoch in den Häusern. (Foto: T.Klose)

Von Dr. Thorsten Klose, Referent Katastrophenvorsorge

Fast zwei Wochen war ich nun in Pakistan, um zusammen mit unseren lokalen Mitarbeitern die ersten Schwerpunkte für den Wiederaufbau nach der Nothilfe zu identifizieren. Wir waren dabei zunächst im Süden des Landes in der Provinz Sindh und anschließend in der nordwestlichen Provinz Khyber Pakhtunkhwa (KPK). weiterlesen