Am 16.11.2010

Bangladesch: Besuch auf einer Mutter-Kind-Station

Von DRK-Referentin Anna Böhme aus Bangladesch Winzig und nur 2.500g schwer. Gestern kam der erste Sohn von Shafily im Mutter-Kind-Zentrum des DRK im Dorf Katzlakati zur Welt. Mutter und Sohn sind wohlauf und freuen sich über meinen Besuch.

Weiterlesen
Am 15.11.2010

Vietnam: Hygiene als Schulfach

Von DRK-Referentin Anna Böhme aus Vietnam Am zweiten Tag meiner Projektreise in Vietnam habe ich die Schule in Hong Thai besucht. Ungefähr 450 Schüler kommen täglich zum Teil aus weit entfernten Dörfern zu Fuß oder mit dem Fahrrad hierher.

Weiterlesen
Am 09.11.2010

Pakistan: Die Ärztin kommt per Boot

Von Karina Lehmann, DRK-Delegierte in Karachi, Pakistan Drei Monate nachdem eine verheerende Flutkatastrophe große Gebiete Pakistans heimgesucht hat, hindert stagnierendes Hochwasser im Süden des Landes noch immer mehr als eine Million Menschen an der Rückkehr in ihre Dörfer.

Weiterlesen
Am 04.11.2010

Vietnam: Glückliche Gesichter im Wasserprojekt

Von DRK-Referentin Anna Böhme aus Vietnam Vietnam ist eines der wasserreichsten Länder Asiens. Paradoxerweise ist die Versorgung mit sauberem Trinkwasser trotzdem ein großes Problem. Auf meiner Projektreise besuche ich ein Wasserprojekt im Norden des Landes.

Weiterlesen
Am 27.10.2010

Pakistan: Flutopfer kehren in ihr zerstörtes Dorf zurück

Von Dieter Mathes, ERU-Teamleiter des DRK in Thatta, Pakistan Endlich nach Hause, so würde es bei uns heißen, wenn wir nach mehr als sieben Wochen die Rückreise in unser Haus, nach einer schweren Flutkatastrophe antreten könnten. Euphorie würde sich breit machen. Nicht so bei Familie Memon in Thatta im Süden Pakistans, wo die verheerenden Überschwemmungen […]

Weiterlesen
Am 21.10.2010

Singen und spielen gegen die Flut-Erinnerungen

von Sara Klevmar, Psychologin des Schwedischen Roten Kreuzes in Pakistan Die Überschwemmung ist weg, die Traumatisierung bleibt. Vor allem Kinder haben in den letzten Wochen während und nach der Flutkatastrophe psychische Schäden erlitten. Das Rote Kreuz bietet nun den jüngsten Bewohnern der Flüchtlingslager eine psychosoziale Betreuung, mit deren Hilfe sie die traumatischen Erlebnisse verarbeiten sollen.

Weiterlesen