Am 01.08.2013

DRK-Projekt im Jemen stärkt Jugend

Von Christina Duschl Vor fast einem Jahr bin ich zum zweiten Mal mit dem Deutschen Roten Kreuz in den Auslandseinsatz gegangen. Nach über drei Jahren in der Karibik und Lateinamerika, führte mich meine Mission dieses Mal in den Jemen, das südlichste Land der arabischen Halbinsel.

Weiterlesen
Am 19.02.2013

Immer mehr Syrer flüchten in die Nachbarländer

Maike Krüger, Delegierte des DRK, war in einem türkischen Auffanglager für syrische Flüchtlinge und hat sich ein Bild von der Lage gemacht. Ihre Eindrücke fasst sie in beeindruckenden und erschreckenden Zahlen zusammen, hinter denen sich das Schicksal vieler Menschen verbirgt.

Weiterlesen
Am 29.11.2012

Unbeschwertes Lernen – Schulprojekt des DRK im Jemen

Von Julia Meixner, DRK-Delegierte Die ersten zwei Monate als Delegierte für das Deutsche Rote Kreuz sind nun schon vorüber. Sie waren so ereignisreich, dass es schwierig ist, die Erfahrungen in Worte zu fassen. Da es mein erster Auslandseinsatz für das DRK ist, hat meine Zeit im Jemen zuerst mit einer ausführlichen Vorbereitung und einem Training […]

Weiterlesen
Am 21.11.2012

Libanon: Medizinische Versorgung syrischer Flüchtlinge

Von Marianna Knirsch, DRK-Delegierte   Shaza Ismail, 30 Jahre alt und Mutter von 3 Kindern, liegt bereits seit Monaten im Krankenhaus von Tripoli, der zweitgrößten libanesischen Stadt, ca. 40 km von der syrisch-libanesischen Grenze entfernt. Sie ist vor 11 Monaten in ihrer Heimatstadt Homs in Syrien von einer Bombendetonation schwer am rechten Bein verletzt worden. […]

Weiterlesen
Am 26.07.2012

Syriens stille Helden

von Jean-Marie Falzone Als Delegierter des DRK wurde ich im April zur Kontaktaufnahme mit dem Syrischen Roten Halbmond (SARC) nach Syrien geschickt, um herauszufinden, auf welche Weise das DRK seine Schwestergesellschaft in Syrien unterstützen kann.

Weiterlesen
Am 14.12.2010

Jemen: Eine ganze Schule auf den Beinen

von DRK-Referent Dr. Thorsten Klose Als wir am frühen Morgen an der Mädchenschule in Tarim ankommen, sind schon alle Lehrer und die 1.700 Schülerinnen auf den Beinen und freuen sich auf die bevorstehende Evakuierungsübung, die für den Vormittag geplant ist. Die Schülerinnen haben sogar kleine Rotkreuzflaggen gebastelt.

Weiterlesen