Am 13.10.2010

Pakistan: Die Tatkraft der Menschen stärken

Von Dr. Thorsten Klose, Referent Katastrophenvorsorge Fast zwei Wochen war ich nun in Pakistan, um zusammen mit unseren lokalen Mitarbeitern die ersten Schwerpunkte für den Wiederaufbau nach der Nothilfe zu identifizieren. Wir waren dabei zunächst im Süden des Landes in der Provinz Sindh und anschließend in der nordwestlichen Provinz Khyber Pakhtunkhwa (KPK).

Weiterlesen
Am 05.10.2010

Die Arbeit in Pakistan geht weiter

Von Mario Lennartz, DRK-Delegierter in Pakistan Endlich geht hier im südlichen Pakistan das Hochwasser zurück. So kehren nun immer mehr Menschen in ihre gewohnte Umgebung zurück, so auch viele Bewohner des Flüchtlingslagers „Jail City“, das vom Deutschen Roten Kreuz betreut wurde. Sie kehren in Ortschaften zurück, die zu großen Teilen zerstört sind.

Weiterlesen
Am 29.09.2010

Die Flut ist noch nicht vorbei

Von Valérie Batselaere, IFRC Verheerende Überflutungen halten Pakistan weiter fest im Griff. Eine neue Flutwelle überschwemmte in der südlichen Provinz Sindh zwei Städte und mehr als 70 Dörfer entlang des Manchar-Sees südlich von Dadu. Die steigenden Wassermassen durchbrachen den Damm am See, sodass zehntausende Menschen in die nächsten höher gelegenen Städte evakuiert werden mussten.

Weiterlesen
Am 16.09.2010

Neuer Einsatzort für Katastrophen-Helfer im Camp "Jail City"

Von Mario Lennartz, DRK-Delegierter in Pakistan Nachdem wir in Rajanpur mehrere Dörfer mit sauberem Trinkwasser versorgt und einheimische Helfer ausgebildet haben, können diese die Anlagen nun selbständig weiter betreiben. Unser Team ist zwischenzeitlich weiter in den Süden gezogen, nach Thatta, ca. 100 km östlich von Karatschi. Thatta liegt nahe am Indus, der hier am Flussdelta […]

Weiterlesen
Am 04.09.2010

Sauberes Wasser für Ubaid aus Rajanpur

Von Mario Lennartz, DRK-Delegierter in Rajanpur, Pakistan Die erste Trinkwasseraufbereitungsanlage des DRK wurde am Montag an einer zentralen Kreuzung des Dorfes Sikhani Wala neben der Brücke über den Bewässerungskanal aufgebaut. Die Bevölkerung nahm regen Anteil an den Aktivitäten der Rotkreuzhelfer. Sie betrachteten mit großer Neugier was passierte, so auch der fünfjährige Ubaid der mit seinen […]

Weiterlesen