2 Dil

Ein nepalesischer Mann vor seiner Notunterkunft

Dil Bahadur BK wird von seinen Freunden Dillu genannt. Der 52-Jährige steht vor seiner temporären Unterkunft bei Tin Ghare, in Dolalghat. Er sagt, vor dem Erdbeben wäre sein Haus schön gewesen, das sei jetzt anders. Die Schriftzüge auf seiner Unterkunft bedeuten: „Viel Glück, Nepal!“ Um zu verhindern, dass der Wind durch seine Bleibe pfeift, hat der die Bambuswände innen und außen mit Schlamm verputzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*