Ein kirgisischer älterer Mann und seine Frau sitzen auf dem Sofa
Am 16.12.2021 von DRK-Team

Kältehilfe in Kirgistan: „Die Menschen wissen, von wem sie Hilfe erhalten”

Nach monatelanger Wartezeit, mehrfachen coronabedingten Terminverlegungen und Bangen war es einer kleinen DRK-Delegation im Oktober endlich möglich, nach Kirgistan zu reisen und – unter anderem – Tash Bashat zu besuchen. Ein Dorf, in dem der Kirgisische Rote Halbmond mit Unterstützung des DRK und finanzieller Förderung der Deutsche Bank Stiftung vorausschauende humanitäre Hilfe bzw. Kältehilfe leistet. […]

Weiterlesen
Am 27.08.2021 von DRK-Team

Kirgistan: Unter der Lupe – was ist ein Frühwarnprotokoll?

Wenn es um die vorausschauende humanitäre Hilfe geht, ist immer wieder die Rede von sogenannten Frühwarnprotokollen. Doch was hat es mit dem „frühen Warnen” auf sich und welche Dinge werden darin protokolliert? Im Zuge des Forecast-based-Financing-Projekts in Kirgistan, das das DRK mit finanzieller Förderung der Deutsche Bank Stiftung unterstützt, sind gleich zwei Frühwarnprotokolle entstanden. Ein […]

Weiterlesen
Am 09.06.2021 von DRK-Team

Kirgistan: „Ich bin stolz, am Projekt teilzunehmen“

Makhbuba Kasymova, leitende Meteorologin des Nationalen Hydrometeorologischen Dienstes in Kirgistan, arbeitet eng mit dem Team des Forecast-based-Financing-Projekts zusammen, das das DRK gemeinsam mit dem Kirgisischen Roten Halbmond und mit finanzieller Unterstützung der Deutsche Bank Stiftung im Land durchführt. Die kirgisische Wetterexpertin berät das Team, hat selbst aber auch eine Menge dazugelernt. Fundierte Erfahrung und neue […]

Weiterlesen
Kirgisisches Kleinkind am Eisentor
Am 26.03.2021 von Shavkat Abdujabarov

Kirgistan: Wichtige Erfolge für die Bewältigung von Extremwetterereignissen

Mit dem Jahr 2021 hat auch das dritte und letzte Jahr des DRK-Projekts zur vorausschauenden humanitären Hilfe in Kirgistan begonnen. Gemeinsam mit dem Kirgisischen Roten Halbmond und finanzieller Förderung durch die Deutsche Bank Stiftung führt das Deutsche Rote Kreuz diese innovative Form der Hilfe im Land ein – Projektleiter Shavkat Abdujabarov über Erfolge und die […]

Weiterlesen
Isoliermaterial, Decken und Boxen vor Gemeindehaus
Am 09.12.2020 von DRK-Team

Kirgistan-Serie: Ein Stück Sicherheit bei klirrender Kälte

Anarkul Narynbekova ist Lehrerin aus vollem Herzen. Ihre Einkünfte sind jedoch zu knapp, um ihre Familie ausreichend für Kältewellen zu wappnen, die in Kirgistan immer häufiger auftreten. Die vorausschauende humanitäre Hilfe des Kirgisischen Roten Halbmonds kommt Familien wie ihrer zugute. „Der Winter ist eine Kraftanstrengung“ Anarkul Narynbekova sagt: „Ich liebe meine Arbeit“. Die 41-Jährige ist […]

Weiterlesen
kirgisischer Helfer auf Pferd im Winter
Am 12.10.2020 von Shavkat Abdujabarov

Kirgistan-Serie: Katastrophenvorsorge ist unverzichtbar

Überschwemmungen, Lawinen und Schlammlawinen, Dürren oder Hitze- und Kältewellen: Kirgistan ist äußerst anfällig für viele Naturgefahren. Umso wichtiger ist es vorzusorgen, sodass etwa die Folgen von Wetterextremen geringer ausfallen und im besten Falle gar nicht erst zur Katastrophe werden. Shavkat Abdujabarov, Leiter des DRK-Projekts zur vorausschauenden humanitären Hilfe in Kirgistan, macht sich deshalb Gedanken anlässlich […]

Weiterlesen