Foto: Eine syrische Mutter mit ihren zwei Kindern in ihrer Unterkunft im Irak
Am 11.03.2019 von John Engedal Nissen

Syrienkonflikt: Einsatz in den Nachbarländern

Read the English version Rogin Zuber im Irak ist eine von rund 5,6 Millionen Syrerinnen und Syrern, die kriegsbedingt in Syriens Nachbarländer geflohen sind und nun unter häufig einfachsten Umständen überleben. Petra im Libanon hingegen hilft mit ihrem freiwilligem Engagement Menschen. Beide profitieren vom MADAD-Programm, mit dem sich 15 Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften – darunter das […]

Weiterlesen
Foto: Eine syrische Mutter mit ihren zwei Kindern in ihrer Unterkunft im Irak
Am 11.01.2019 von John Engedal Nissen

Syria conflict: assistance in neighbouring countries

Read the German version Rogin Zuber is one of 5.6 million Syrians who have fled to Syria’s neighbouring countries due to the war and, now, often surviving under difficult circumstances. Petra in Lebanon, on the other hand, helps people as a Red Cross volunteer. Both benefit from the MADAD programme, implemented by 15 Red Cross […]

Weiterlesen
Am 07.08.2018 von John Engedal Nissen

Flüchtlinge im Libanon: „Erste-Hilfe-Wissen gibt mir Selbstvertrauen“

Der Palästinensische Rote Halbmond bietet aus Syrien geflüchteten Palästinensern wie Ahmad Gesundheitsaufklärung und Erste-Hilfe-Trainings. Einst half die Familie großzügig anderen, als sie noch in ihrem Dorf bei Damaskus wohnten. Nun sind sie selbst auf Hilfe angewiesen. Das Licht kommt und geht. Die Familie ist daran gewöhnt. Niemand beachtet es weiter. Der 66-jährige Ahmad Ghannam sitzt […]

Weiterlesen
Foto: DRK-mitarbeiterin lacht mit syrischen Flüchtlingskindern in die Kamera
Am 16.11.2017 von Oana Bara

Libanon – Das Leben ist hart, aber zumindest sicher

Vor sechs Jahren ist Kaltoum Hammadi Hilal aus Aleppo, Syrien, in den Libanon geflüchtet. Mit der ganzen Familie – sie hat sieben Kinder und ein Enkelkind. Heute leben sie alle zusammen, mit etwa 50 weiteren Familien, in einem informellen Flüchtlingslager in Zahle, im Libanesischen Bekaa-Tal unweit der syrischen Grenze. Das Leben in Syrien vor dem […]

Weiterlesen
Eine syrische frau mit schwarzem Kopftuch im Flüchtlingscamp Zahrani im Libanon
Am 06.02.2017 von Dr. Dieter Schütz

Syrien: Flucht in den Libanon

Flüchtlingscamp Zahrani (Libanon) im Januar 2017 Da ist der Blick dieser Frau, der einen nicht so schnell loslässt. Mit ihrem schwarzen Kopftuch und dem leuchtend lila Gewand strahlt die Syrerin einen Stolz und eine Würde aus, die man in dieser  Umgebung, zwischen provisorischen Zelten und Bretterverschlägen, gar nicht erwartet. Sie schaut mich durch meine Kamera direkt […]

Weiterlesen